Akanoo goes IMM Cologne

Key-Player, Trendsetter und kreative Newcomer zeigen auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne die neuesten Trends und Wohnideen für das nächste Jahr. Auch wir sind dabei – mit unserem Partner moebel.de.

Omnichannelkonzepte sind ausschlaggebend für eine erfolgreiche und funktionierende Customer Journey. Gerade in der Möbel- und Einrichtungsbranche sind die Möglichkeiten den Kunden mittels Social, Print oder über andere Kanäle in den “Laden” zu bekommen beinahe grenzenlos. Umso wichtiger ist ein funktionierendes, in sich stimmiges Konzept – ein Konzept, das Akanoo bereits entworfen hat.

VOM 14. BIS ZUM 20. JANUAR 2018 FINDET DIE MESSE IN DER KOELNMESSE, MESSEPLATZ 1, 50679 KÖLN, STATT.

Unseren Messestand findet Ihr zwischen den Hallen 6 & 9 im Boulevard Nord auf dem moebel.de – Stand.

Während der Messe könnt Ihr auf einige Vorträge gespannt sein, welche das Thema “Ganzheitliche Digitalisierung der Customer Journey” beinhalten.

Wenn Ihr Interesse an einem Besuch auf der imm cologne habt, schickt uns bitte eine kurze E-Mail an lisa(at)akanoo.com

Gerne machen wir einen Termin direkt vor Ort aus.

Wir freuen uns auf Euch!

It’s a Match, isn’t it Events in München und Stuttgart

Am kommenden Mittwoch und Donnerstags ist es so weit!
Akanoo stattet dem Süden von Deutschland einen Besuch ab und veranstaltet gleich zwei Events.

In München und in Stuttgart stellt Akanoo das mit Roland Berger veröffentlichte Paper
It’s a Match, isn’t it? – Wie Künstliche Intelligenz und Omnichannel sich ergänzen und die Customer Journey beflügeln” vor.

Darin beweist Akanoo, dass die KI Unterstützung braucht, um optimal zu funktionieren, da Besucher anspruchsvoller werden und zeigt auf welche Omnichannel-Konzepte Akanoo bereits aktiv umsetzt.
Mehr Informationen zu dem Paper findest du in unserem Blogbeitrag: It’s a Match, isn’t it? – Wie künstliche Intelligenz und Omnichannel sich ergänzen und die Customer Journey beflügeln!

Für die Veranstaltungen in München und Stuttgart ist hier die Agenda zum Nachlesen.


München
– 11.Juli 2018

Veranstalter: Akanoo & Roland Berger
Ort: München in der Allianz Arena direkt am Rasenrand

Agenda:

15.45 Uhr
#Check-In
16.00 – 17.00 Uhr
#Vorstellung –  It’s a Match, isn’t?
17.00 – 17.30 Uhr
#Vorstellung –  5 Trends im eCommerce 2018 und Ableitung zum Customer Journey Index
17.30 – 18.00 Uhr
#Diskussion
18.00 – 19.00 Uhr
#Networking & Bier

 

Stuttgart – 12.Juli 2018

Veranstalter: Akanoo & Partner
Ort: L’OASIS // Theodor-Heuss-Str. 21 // 70174 Stuttgart

Agenda:

15.45 Uhr
#Check-In
16.00 – 17.00 Uhr
#Vorstellung –  It’s a Match, isn’t?
17.00 – 17.30 Uhr
#Vorstellung –  5 Trends im eCommerce 2018 und Ableitung zum Customer Journey Index
17.30 – 18.00 Uhr
#Diskussion
18.00 – 19.00 Uhr
#Networking & Bier

Recap: Vortrag beim Business Breakfast bei Hamburg@work

Am vergangenen Dienstag, den 26.Juni fand das von Hamburg@work initiierte Business Breakfast im Wasserschloss in der Speicherstadt statt.

Beim Business Breakfast von Hamburg@work werden unterschiedliche fachliche Impulsvorträge gehalten und die Mitglieder von Hamburg@work und Experten aus der Digital- und Medienwirtschaft können sich während eines Frühstücks austauschen und netzwerken.

Unser Senior Sales Experte André Johannsen und Data Science Profi Bendix Sältz sprachen in ihrem Vortrag über das sich rasant schnell verändernde Verhalten von Usern auf Webseiten. Aufgrund des steigenden Anspruchs von Webseitenbesuchern stehen Unternehmen vor der Herausforderung die User zur richtigen Zeit mit der richtigen Maßnahme anzusprechen um deren Bedürfnisse zu befriedigen.

Um diese Customer Journey zu optimieren ist ein systemischer Ansatz notwendig. KPIs oder Indexe müssen definiert werden, um die Customer Journey mess- und steuerbar zu machen.
Durch den von Akanoo und Ernst&Young entwickelten Onsite Customer Journey Index (CJI) ist dies möglich geworden. André und Bendix gaben Einblicke in die verschiedenen Kampagnenmöglichkeiten, die Akanoo anbietet.

Während des Vortrags wurde anregend diskutiert und viele Fragen gestellt.

Das Follow-Up der Präsentation kann unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden (pdf-Format):
Akanoo-Buisness Breakfast Hamburg-Follow Up

Vortrag beim EPROFESSIONAL I-DAY 2018

Zum achten Mal findet der EPROFESSIONAL INSPIRATION-DAY am 28.Juni statt.

Speaker aus der ganzen Digitalbranche geben Einblicke in die marktbewegenden Trends des Online-Marketings – mit dabei: Benjamin Ferreau, CEO und Geschäftsführer von Akanoo.

Sein Thema: “It’s a Match, isn’t it? – Wie künstliche Intelligenz und Omnichannel sich ergänzen und die Customer Journey beflügeln!”

Wir freuen uns auf spannende Vorträge und einen regen Austausch!

It’s a Match, isn’t it? – Wie künstliche Intelligenz und Omnichannel sich ergänzen und die Customer Journey beflügeln!

#CustomerJourney #Evolutionstheorie #KünstlicheIntelligenz #Omnichannel #One2FewMarketing #Individualisierung #Microversions #KImakesOmniChannelStrategyEasy #MatchKIandOmniChannel #eCommerce #everywhereCommerce #Akanoo #RolandBerger

Überall spricht man von der digitalen Revolution. Berechtigterweise, denn die Digitalisierung räumt alte Gewohnheiten und ganze Geschäftsmodelle auf. Gleichzeitig ist das Potenzial der digitalen Revolution enorm, da Ansätze wie künstliche Intelligenz, Omnichannel und Microversions die Chance geben, diese Veränderung aktiv mitzugestalten. Eine große Herausforderung darf man jedoch nicht aus den Augen verlieren: die Kunden.

Die Kunden bzw. Konsumenten von heute werden immer anspruchsvoller und erwarten mehr denn je eine relevante Ansprache in jedem Kanal, onsite wie auch offsite. Ohne neue Methoden werden Unternehmen es jedoch nicht schaffen, ihre Kunden mit relevanten Nachrichten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort anzusprechen!
Big Data Analysen und KI-basierte Aussteuerungen waren die ersten Antworten von Unternehmen auf die Frage, wie sie ihre Kunden zielgerichtet erreichen können.  Auf Basis von über 600 Mio. Datensätzen aus verschiedenen Branchen (z.B. Fashion, DIY, Special Interest) konnte die Conversion Rate durch den gezielten Einsatz der KI um mindestens 5 Prozentpunkte gesteigert werden – bei Kampagnen mit hohem Gutscheinwert (z.B. 15%) können sogar Conversion Uplifts von über 20% erreicht werden. Somit kann bestätigt werden, dass KI ein essentieller Baustein ist, um den Anforderungen der Händler und somit auch den Konsumenten gerecht zu werden.

Jedoch stößt die KI auch an Grenzen. Rein monetäre Ansprachen wie Discount, Free-Shipping oder Free-Product können Kunden nicht mehr alleine zum Kauf überzeugen. Eine weitere Dimension ist die höhere Zahlungsbereitschaft der Kunden, wenn sie sich richtig angesprochen fühlen und wissen, wie die Marke oder der Händler zum Beispiel zu Themen wie soziale Nachhaltigkeit oder Nachhaltigkeit im Allgemeinen stehen. Auch ist die Wirksamkeit von Discount-Kampagnen erwartungsgemäß stark abhängig von der Rabatthöhe; umso höher der Rabatt, umso höher die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs. Jedoch besteht die Gefahr einer starken Preisabhängigkeit.
Um dieser entgegenzuwirken, bedarf es neuer Impulse – im Omnichannel-Kontext und entlang der individuellen Customer Journey!

Unsere Antwort darauf ist ein systematischer Ansatz: KI+
In der KI+ wird die traditionelle KI durch Omnichannel-Konzepte sowie digitales Kampagnendesign ergänzt und mit dem Customer Journey Index werden die KI-Maßnahmen erstmalig messbar gemacht. Neue Impulse steuern klassische Kampagnen clever aus und befriedigen die Bedürfnisse der Konsumenten. Dabei beflügeln die folgenden drei Ansätze die Customer Journey:

Omnichannel-Konzepte

Digitale Kampagnen sollten nicht nur das Ziel besitzen den Traffic Online in die Höhe treiben, sondern auch um den Kunden vom Online Kanal in die traditionelle Offline Welt überzuleiten. Damit können Händler es schaffen die individuellen Customer Journeys ihrer Kunden durch ein individuelles Omnichannel Erlebnis zu bedienen. Durch sogenannte nicht-monetäre Kampagnen wie z.B. Discovery, Lead Generation und Service kann in der Kundenansprache ein langfristiger Customer Lifetime Value erzielt werden. Der Customer Lifetime Value spiegelt auch hier den Deckungsbeitrag wider, welchen ein Kunde entlang seiner Journey realisiert.

Digitales Kampagnendesign

Kunden von heute erwarten Highlights in der digitalen Welt. Der graue Kasten mit einem Gutscheinwert von 5%, also eine Kampagne mit keinerlei kreativen Ansätzen, ist von gestern. Digitales Kampagnen-Design und visuelle Impulse, die z.B. im Einklang mit der Unternehmensphilosophie sind und einen individuellen sowie spielerischen Charakter besitzen, sorgen für mehr Aufmerksamkeit. Aktuelle Anlässe, wie bspw. die Fussball Weltmeisterschaft können genutzt werden, um die Kunden gezielt anzusprechen. Konkret für dieses Beispiel bedeutet es in der Umsetzung, dass dem Kunden auf seinem mobilen Endgerät ein Torwandschießen geboten wird, bei dem er Gutscheine gewinnen kann.  

Durchgängige Messbarkeit

Die Customer Journey kann nicht mehr nur durch die Conversion Rate gemessen werden, vielmehr gibt es viele weitere Kennzahlen, z.B. Click-Through-Rates, sprich die sogenannten Micro-Conversions, zur Messung der Kundeninteraktion. Dazu haben Akanoo und Roland Berger mit weiteren Partner einen Index kreiert, um die Customer Journey mess- und steuerbar zu machen: den CJI „Customer Journey Index“. Der CJI betrachtet dabei im ersten Schritt die Onsite Customer Journey von Besuchern in Online-Shops, Website und Plattformen, die in sechs definierte Phasen und entsprechend sechs KPI’s unterteilt werden. In jeder Phase werden wiederum Standard-Parameter wie Time, Pageviews, Visits und die Comeback Rate gemessen und in einem Algorithmus zusammengefasst. Die dabei resultierenden Ergebnisse dienen anschließend als Benchmarking. Auf diese Weise kann sehr genau identifiziert werden, in welcher Phase der Customer Journey die Ansprache des Kunden weitere Optimierungspotenziale bietet. Der Einsatz von zielführenden Kampagnen sind demzufolge die konkreten Handlungsempfehlungen. Im folgenden Bild werden die Phasen und Parameter visualisiert:

Mit diesen Impulsen bietet KI neue Möglichkeiten, um Kunden zielgerichtet anzusprechen und deren Bedürfnisse zu stillen.

 


 

Folgende Veranstaltungen finden im Juli statt:

München, 11.07.2018: Für Anmeldungen bitte auf das XING-Event gehen

Stuttgart, 12.07.2018: Für Anmeldungen bitte auf das XING-Event gehen

 

CJI Veröffentlichung, Klappe die Zweite – in Hamburg

In nur zwei Tagen ist es so weit!

 

Nach dem großartigen Erfolg der CJI Veröffentlichung in Berlin, findet die Folgeveranstaltung am Mittwoch im Red Dog Café direkt an der Außenalster in Hamburg statt.

 

Die Terrasse ist überdacht, sodass auch ein leichter Sommerregen kein Problem ist.

 

Wir wünschen allen Gästen ein tolles Event und freuen uns auf den Austausch mit Euch!

 

Akanoo und EY veröffentlichen den CJI – Customer Journey Index in Berlin

Experten rund um den eCommerce bestätigen den Bedarf an einem Standard zur Messung und Steuerung der Customer Journey.
Folgeveranstaltung in Hamburg schon geplant!

Berlin am späten Nachmittag des 02. Mai 2018: Die Hauptstadt glänzt mit ihrem Großstadt-Flair, das brodelnde Gefühl der Start-Up Szene ist zu spüren – und, mittendrin im Herzen von Berlin treffen sich Experten aus Handel, eCommerce, Beratung und Kreation, um sich im wavespace von EY nur einem ganz besonderen Thema zu widmen: den Kunden und deren Customer Journey.

Eingeladen hat Akanoo, eines der schnellst wachsenden Digital-Unternehmen im Bereich SaaS / Künstlicher Intelligenz und EY, führende globale Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft. Beide haben heute nur ein Ziel: die Vorstellung eines Index, eines Standards zur Messung und Steuerung der Customer Journey; dafür sind alle angereist – darauf haben alle gewartet.
Continue reading “Akanoo und EY veröffentlichen den CJI – Customer Journey Index in Berlin”